Fußballnachlese Bezirksliga Süd

TSV Dietfurt – SV Zeitlarn 4:2 (0:2)

Aufstellung:
Andreas Lochner (1), Markus Jobst (5), Julian Söllner (7), Adem Sönmez (2), Uli Schmid (6), Tobias Bucher (3), Alexander Gietl (4), Bastian Speckner (10), Sascha Möller (8), Florian Bucher (9), Urban Wazlawik (11)

Ein-/Auswechslungen:
75. min: Muhammed Sönmez (13) für Uli Schmid (6)

Spielbericht:

Die Zuschauer sahen eine abwechslungsreiche Begegnung mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten. Dabei erwischte der SVZ den besseren Start und ging durch ein schönes Tor der Marke “Sonntagsschuss” von U. Schmid (15.) frühzeitig in Führung. Eine gute Flanke von A. Sönmez zirkelte M. Ochsenkühn (21.) per Kopfball unhaltbar für seinen Torwart ins eigene Netz zum 0:2 für den SVZ. Zudem hatte SVZ-Törjäger U. Wazlawik (19./25.) noch zwei 100%-ige, mit denen er jeweils an TSV-Keeper T. Bauer scheiterte. Zudem verweigerte der Referee dem SVZ einen klaren Foulelfmeter, verursacht von S. Fritz an U. Schmid (32.). So ging die Bruckbauer-Truppe ganz beruhigt in die Kabine und kam noch ruhiger auf den Platz zurück.

Dabei drehten die Gastgeber nun auf und kamen durch A. Schneider (48.) frühzeitig zum Anschlusstor. A. Schneider (64.) besorgte nach schöner Kombination über C. Mittermeier und D. Donauer auch den Ausgleich zum 2:2. Aber es kam noch dicker für den lethargischen SVZ. A. Leopold (68.) erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß das 3:2 und der eingewechselte C. Scheuerer (87.) machte nach einem Konter den verdienten Heimsieg für den TSV perfekt.

Fazit: Eine Halbzeit war einfach zu wenig für den SVZ!

Über admin