Spannung bis zum Schluss

Nachdem die Gemeindemeisterschaft wegen des vorherrschenden Wetters einige Male verschoben werden musste, hatte der Wettergott für die Durchführung des Wettbewerbs doch noch ein Einsehen. Allerdings war die Teilnehmerzahl – bedingt durch die Verschiebungen – mit zwölf Mannschaften gering.  Trotzdem wurde es ein spannendes Turnier, bei dem jede Moarschaft um jeden Stock kämpfte. Die äußeren Bedingungen jedenfalls waren hervorragend; die Bahnen bestens präpariert und das Wetter spielte mit. Nach dem fair geführten Wettbewerb stand der Sieger erst nach dem letzten Spiel fest. Es waren gleich vier Mannschaften mit jeweils 16:6 Punkten gleich – die Stocknote musste die Entscheidung bringen.

Hier hatte die Moarschaft EC Regendorf mit den Schützen Horst Bach, Andreas Schuster, Leo Schäffer und Reinhold Hackl mit der besten Stocknote von 2,5568 die Nase vorne. Zum Ergebnisliste:

  1. EC Regendorf (H. Bach, A. Schuster, L. Schäffer, R. Hackl)  16:6 / 2,5568
  2. Zeitlarn Rauscher (G. Rauscher, F. Bauer, K. Fellerer, R. Übelacker) 16:6 / 2,2475
  3. Regendorf Rachelstraße (O. Bach, A. Benedikt, E. Bernreiter, J. Weinmann) 16:6 / 1,75
  4. Zeitlarn Bucher (Alfons u. Alois Bucher, W. Weigert-Scholz, H. Schießl) 16:6 / 1,2552

Auch die Moarschaft L. und O. Fuchs, S. Mühlbauer und K. Sünkel bekam als Fünfter mit 14:8 Punkten noch einen Preis. Die Preisverleihung führten anschließend der Organisator und Abteilungsleiter der Stockabteilung Hubert Koller und Bürgermeister Franz Kröninger durch. Hubert Koller bedankte sich bei allen Helfern, die zahlreich zum Schneeräumen gekommen waren und die Bahnen so gut vorbereitet haben, bei seiner Frau und seiner Tochter, die die Eisstockschützen in gewohnter Manier mit Essen und Trinken versorgt hatten.

Zusammen mit Bürgermeister Kröninger überreichte Hubert Koller die Preise in Form von Wurstwaren an die ersten fünf Mannschaften und hob die faire Spielweise aller Mannschaften nochmals hervor. Bürgermeister Kröninger gratulierte den Siegern und bedankte sich bei Hubert Koller für die tadellose Durchführung dieses Wettbewerbs, an dem im nächsten Jahr sicherlich wieder einige Mannschaften mehr teilnehmen werden.

Am 04.03.2010, um 20:00 Uhr, findet im Sportheim eine Versammlung der Stockschützen wegen Anmeldung der Mannschaften für Asphalt, mit Rückblick auf 2090 und Planungen für 2010 statt.

Schlagwörter: ,

Über admin